Perfekter Lebenslauf für Headhunter: Erfolge, Stärken, Fehler

In unserer Beratungspraxis optimieren wir ständig Lebensläufe von Führungskräften und Fachspezialisten, die per E-Mail an Headhunter versandt werden.

Wie überzeugen Sie hier? Womit können Sie Extrapunkte sammmeln? Und welche Fehler sollten Sie auf jeden Fall vermeiden?

Strategischen Fehler vermeiden: Da immer mehr Personalberater und Headhunter mittlerweile auf ein Anschreiben verzichten, sollten Sie unbedingt den gröbsten strategischen Fehler vermeiden.

Dieser liegt darin, den Lebenslauf nicht passgenau und stärkenorientiert auf die Zielposition auszurichten.

perfekter-lebenslauf-headhunter
foto: © the creative exchange on Unsplash.com

Headhunter-CV: neue Anforderungen

Bei vielen qualifizierte Stellen gilt, dass gute Bewerberinnen und Bewerber rar sind.

Daher versuchen Personalberater es interessierten Jobwechslern so leicht wie möglich zu machen. Aus diesem Grund wird im Stellenprofil selbst oder auch in einem vorab geführten Telefonat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Bewerbung gerne ohne Anschreiben erfolgen kann.

Die wenigsten Bewerber ahnen allerdings, dass sich aus diesem vermeintlichen Vorteil ein Nachteil an anderer Stelle ergibt.

Schließlich werden nur die Kandidaten auf die Headhunter-Shortlist gesetzt, die beim Auftraggeber, also den suchenden Unternehmen, für grundsätzlich positive Aufmerksamkeit sorgen. Mit einem nur durchschnittlichen CV, der unstrukturiert und mit überflüssigen Informationen überladen ist, wird es daher schwer, in die engere Auswahl zu kommen.

Experten-Tipp

Was ist die Shortlist? Hierbei handelt es sich um eine selektierte Auswahl von Kandidatinnen und Kandidaten, die dem Auftraggeber vom Personalberater präsentiert werden. Vorab definierte fachliche Kenntnisse, persönliche Stärken und häufig auch Branchenkenntnisse müssen nachgewiesen werden.

Aktuelle Stelle im Headhunter-Lebenslauf

Insbesondere die aktuelle und meist auch die davorliegende berufliche Position, also etwa der Zeitraum der letzten fünf bis sieben Jahre, spielen im Headhunter-CV die größte Rolle.

Ihre berufliche Entwicklung vom Studium oder der Ausbildung bis zum momentanen Job ist natürlich grundsätzlich wichtig. Aber Ihre Einstiegsposition oder womöglich im Studium absolvierte Praktika spielen sicherlich keine entscheidende Rolle mehr, wenn Sie bereits über zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahre Berufserfahrung verfügen.

Taktisch auswählen

Achten Sie darauf, nicht nur Ihre berufliche Position im Lebenslauf aufzuführen, sondern auch zugehörige Tätigkeiten, Aufgaben und Verantwortungsbereiche aufzulisten. Hierbei haben Sie einen Gestaltungsspielraum, den Sie mit Blick auf die Zielposition taktisch nutzen sollten.

Projekte erwähnen

Nicht nur einzelne Tätigkeiten, sondern auch Projektarbeit sollte erwähnt werden. Vielleicht haben auch Sie Prozesse optimiert, Kosten gesenkt, an Audits mitgewirkt oder Produkte in internationalen Märkten neu eingeführt.

Erfolge hervorheben

Sowohl in Ihren "klassischen" Aufgaben als auch in Soneraufgaben und spezieller Projektarbeit haben Sie üblicherweise besondere Erfolge erzielt.

Und diese Erfolge gehören wiederum in den Headhunter-Lebenslauf. So wird für den neuen Arbeitgeber deutlich, dass Sie ergebnisorientiert arbeiten und Ihre Ziele immer im Blick behalten.

Ihre Stärken im CV

Mit der Empfehlung, im CV explizit auf Erfolge hinzuweisen, nähern wir uns dem nächsten wichtigen Thema in Sachen "Perfekter Lebenslauf für Headhunter", nämlich Ihren persönlichen Stärken.

Da Sie meistens auf das Anschreiben verzichten werden, müssen Ihre persönlichen Vorzüge, Eigenschaften und Talenten aus beruflichen Aufgabenstellungen herausgelesen werden können.

Je nachdem, ob sich Top-Manager-/innen, Führungskräfte der mittleren oder unteren Ebene oder Fachspezialisten bewerben, gilt es, ganz unterschiedliche Kompetenzen ("Stärken") zu betonen. Orientieren Sie sich an unseren Beispielen und ergänzen Sie nach Ihrer Wahl.

Stärken Führungskräfte

  1. wertschätzendes Verhalten
  2. offene Kommunikation
  3. stratisches Denken
  4. Delegieren von Verantwortung
  5. zielorientierte Arbeitsweise
  6. Fördern von Veränderungen
  7. konstruktives Kritisieren
  8. proaktives Denken und Handeln
  9. reflektiertes Konfliktverhalten
  10. zügiges Entscheiden

Stärken Fachspezialisten

  1. strukturierte Arbeitsweise

  2. hohe Belastbarkeit

  3. starke Eigenmotivation

  4. gelebte Teamfähigkeit

  5. bewährtes Organisationsgeschick

  6. überdurchschnittliche Kreativität

  7. ausgeprägte Zuverlässigkeit

  8. hohes Einfühlungsvermögen

  9. andauernde Lernbereitschaft

  10. hilfreiche Lösungsorientierung

Analysieren Sie das Ihnen vorliegende Stellenprofil genau, damit Sie wissen, welche fachlichen, aber auch welche persönlichen Anforderungen an Wunschkandidaten gestellt werden.

Coaching-Tipp

Schreiben Sie drei bis fünf wesentliche Stärken heraus und überlegen Sie sich, wie Sie die nachgefragten Eigenschaften im Lebenslauf glaubwürdig mit Beispielen aus Ihrer beruflichen Praxis belegen können.

Fehler: Patzer im Headhunter-CV

Die typischen Fehler in Headhunter-CVs haben wir in unserer Beratungspraxis täglich vor Augen.

Bitte vermeiden Sie diese Patzer, um Ihre Chancen auf eine Einladung zum Interview mit dem Headhunter deutlich zu erhöhen.

  • Oberflächlicher Lebenslauf, der nicht auf die Zielposition abgestimmt ist.
  • Zu langer CV, bitte nicht mehr als drei Seiten.
  • Berufliche Stationen werden nicht gewichtet.
  • Erfolgsorientiertes Arbeiten wird nicht deutlich.
  • Persönliche Stärken ("Kernkompetenzen") werden nicht herausgestellt.
  • Lücken von mehr als drei Monaten Dauer werden nicht erklärt.
  • IT- und Sprachkenntnisse nur aufgezählt aber nicht bewertet.
  • Angaben im CV und im Onlineprofil auf XING oder LinkedIn stimmen nicht überein.

 

Idealkandidat? Unsinn!

Wenn Sie sich auf eine interessante Position bewerben möchten, sollten Sie sich davon freimachen, dass Headhunter nur "Idealkandidaten" suchen.

Die Zeiten, in denen die Unternehmen großzügig Ablehnungen aussprechen und aus einem Überangebot an Bewerberinnen und Bewerbern auswählen konnten, sind vorbei.

Viele Unternehmen sind bereit Kompromisse einzugehen und von der einen oder anderen Maximalforderung auch Abstand zu nehmen. Dennoch sollten Sie sich nicht unter Wert präsentieren - und vorzeitig aus dem Bewerberrennen werfen.

Beschreiben Sie

  • Ihre Fachkenntnisse,
  • Ihre Branchenerfahrungen,
  • Ihre Antriebsmomente,
  • Ihre Kompetenzen ("Stärken"),
  • Ihre Erfahrungen
  • und vor allem auch Ihre Erfolge

so im Headhunter-Lebenslauf, dass Sie dem Bild einer Wunschkandidatin oder eines Wunschkandidaten möglichst nah kommen.

Experten-Tipp

Formulieren Sie einen stärkenorientierten, passgenauen und glaubwürdigen Headhunter-CV.

Damit steigen Ihre Chancen beträchtlich, zum Jobinterview eingeladen zu werden.

Neue Herausforderung gesucht?

Klick -> zu den Jobs!