Stellenprofil: Anforderungen an Bewerber besser verstehen

Sie wollen mehr Bewerbungserfolg haben? Dann sollten Sie das jeweilige Stellenprofil  genau analysieren, bevor Sie Ihren CV per E-Mail verschicken.

  • Aber was ist überhaupt ein Stellenprofil?
  • Wie können Bewerberinnen und Bewerber davon profitieren?
  • Und auf welche Bestandteile des Stellenprofils sollten Sie unbedingt eingehen?
anforderungen-im-stellenprofil-besser-verstehen
foto: © Joanna Kosinska on Unsplash.com

Was ist ein Stellenprofil?

Definition: Stellenprofile enthalten fachliche, methodische, soziale und formale Anforderungen, die Stelleninhaber idealerweise erfüllen.

Personalmitarbeiter in den Firmen und externe Personalberater nutzen Stellenprofile unter anderem bei der Personalauswahl, der Personalplanung oder der Personalgewinnung.

Bewerbersicht: Stellenprofil analysieren und nutzen

Bewerbungen haben deutlich mehr Erfolg, wenn sie auf die Anforderungen des Stellenprofils eingehen. Daher sollten Bewerberinnen und Bewerber in einem ersten Schritt genauer analysieren, was von ihnen in der ausgeschriebenen Stelle erwartet wird.

Oft werden fachliche, methodische, soziale und formale Anforderungen unterschieden.

Fachliche Anforderungen

Zu den fachlichen Anforderungen zählen vertiefte Fachkenntnisse, die in einer Ausbildung, im Studium, im Beruf, in Fort- und Weiterbildungen und auch durch eigenes Lernen erworben wurden.

Weiter zählen IT-Kenntnisse und Fremdsprachenkenntnisse zu den fachlichen Anforderungen.

Fachkenntnisse können vom suchenden Unternehmen, aber auch von Bewerberinnen und Bewerbern selbst bewertet werden. Beispielsweise als Grundkenntnisse, gute oder sehr gute Kenntnisse. Die höchste Stufe ist das Expertenwissen.

Methodische Anforderungen

Bei der methodischen Kompetenz geht es darum, Fachwissen zur Anwendung zu bringen. Es geht darum, Informationen zu bekommen, zu strukturieren, zu interpretieren und zu nutzen.

Daher zählen auch Problemlösungstechniken zur methodischen Kompetenz.

Soziale Anforderungen

Unter sozialen Anforderungen werden kommunikative, integrative und kooperative Fähigkeiten verstanden.

In Stellenanzeigen werden diese, und viele weitere, soziale Anforderungen immer wieder genannt.

  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kundenorientierung
  • Belastbarkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Lösungsorientierung
  • Kritikfähigkeit

Von Führungskräften werden spezielle soziale Anforderungen eingefordert.

  • Führungskompetenz
  • Emotionale Intelligenz
  • Souveränes Auftreteten
  • Konfliktfähigkeit
  • Ergebnisorientierung
  • Risikobereitschaft
  • Überzeugungskraft
  • Durchsetzungsstärke

Formale Anforderungen

Bei den formalen Anforderungen wird festgelegt, über welchen Studienabschluss oder über welche Ausbildung Bewerber beziehungsweise Mitarbeiter verfügen sollen.

Unterschieden wird auch, ob die Stelle für Berufseinsteiger oder nur für berufserfahrene Bewerber geeignet ist.

Gleiches gilt für Führungskräfte. Manche Stellenprofile berücksichtigen Bewerberinnen und Bewerber ohne erste Führungserfahrung. Andere verlangen ausdrücklich mehrere Jahre Erfahrung in der Leitung von Abteilungen, Teams oder Projektgruppen.

Coaching-Tipp

Viele Bewerberinnen und Bewerber klagen zurecht darüber, dass Stellenprofile nur auf "Idealkandidaten" ausgerichtet sind.

In unserer eigenen Beratungspraxis nutzen wir die "80 Prozent"-Regel.

Denn unserer Erfahrung nach lohnt es sich, Bewerbungen zu verschicken, wenn etwa 80 Prozent der aufgeführten fachlichen, methodischen und sozialen Anforderungen erfüllt werden.

Bewerbung: Lebenslauf auf Stellenprofil ausrichten

Machen Sie es wie wir in unserer Beratungspraxis, richten Sie Ihren Lebenslauf konsequent auf das jeweilige Stellenprofil aus.

Schließlich haben Sie einen großen Gestaltungsspielraum bei der Formulierung und Ausarbeitung Ihres CVs. Und diesen Spielraum sollten Sie zu Ihren Gunsten voll ausschöpfen.

  • Gewichtung: Achten Sie darauf, die aktuelle und die davorliegende Position ausführlicher zu beschreiben.
  • Schnittstellen betonen: Stellen Sie die Aufgaben und Tätigekeiten in den Vordergrund, die eine möglichst große Nähe zur neuen Stelle haben.
  • Key-Words: Verwenden Sie die Schlüsselwörter für Aufgaben und Tätigkeiten, die auch im Stellenprofil genannt werden. Manche Unternehmen nutzen IT-gestützte Lösungen, um Lebensläufe zu scannen und auszuwerten.
  • Erfolge: Geben Sie schon im CV erste konkrete Beispiele für besondere Leistungen und Erfolge.
  • Zupackend: Formulieren Sie Ihren Lebenslauf so, dass bei Personalmitarbeitern und Headhuntern das Bild eines zupackenden, verlässlichen und lösungsorientierten Bewerbers entsteht.

Vorstellungsgespräch: Beispiele mit Bezug aufs Stellenprofil

Um im Job-Interview mit Headhuntern oder Personalmitarbeitern für positive Aufmerksamkeit zu sorgen, sollten die Antworten von Bewerberinnen und Bewerbern immer einen Bezug zum Stellenprofil aufweisen.

Stärken, Leistungen, Engagement

In unserer Beratungspraxis haben wir gute Erfahrungen damit gemacht, dass bewusst ausgewählte Beispiele für besondere Leistungen und außergewöhnliches Engagement genannt werden.

Ebenso hilfreich ist der Verweis auf Kompetenzen und Stärken, die einen klaren Bezug zur ausgeschriebenen Stelle haben.

Beispiel

Beispiel Durchsetzungsstärke

Durchsetzungsstärke: Mir ist ein wertschätzender, respektvoller und freundlicher Kommunikationsstil wichtig. Ich bringe aber auch Überzeugungskraft und die Fähigkeit zur Konfliktlösung mit.

Beispiel schnelle Auffassungsgabe

Schnelle Auffassungsgabe: Ich kann mich zügig und präzise in neue Aufgabenfelder einarbeiten. Beispielsweise habe ich in meinem momentanen Job …

Beispiel strukturierte Arbeitsweise

Strukturierte Arbeitsweise: Ich habe mir im Laufe der Jahre eine sehr systematische und effiziente Arbeitsweise angewöhnt.

Beispiel Kundenorientierung

Kundenorientierung: Ich verfüge über eine positive Grundhaltung, gehe freundlich und optimistisch auf Kunden zu und habe Freude am aktiven Verkauf.

Gut vorbereitet

Verdeutlichen auch Sie mit Ihrer E-Mail-Bewerbung und mit Ihren Antworten in Job-Interviews, dass Sie gut zum definierten Stellenprofil und ins Unternehmen passen. Diese Informationen aus unserer Beratungspraxis helfen Ihnen dabei.

Neue Herausforderung gesucht?

Klick -> zu den Jobs!